K
P
Aktuelle Berichte

Verkehrssicherheitstraining für Senioren

Veröffentlicht von Karin Maass (wolfen) am 27.04.2016
Aktuelle Berichte >>

 

Organisiert wird (wurde) dieser Kurs von der Verkehrswacht Wolfenbüttel in Zusammenarbeit mit der Polizei, der Verkehrswacht und Fahrschulen. Es wurden Fragen beantwortet und einige neue Verkehrsregeln anhand von Beispielen erläutert.

                              

hier darf man nur mit dem Fahrrad fahren                     mit einem Zusatzschild wie hier dürfen auch Kraftfahrer mit

                                                                                maximal 30km/h fahren ohne Radfahrer zu gefährden.

                                                                                Der Radfahrer hat Vorrang.

 

 

                 

Kreisverkehr, hier hat der im Kreis befindliche                       hier gilt rechts vor links (z.B. Kreisel zum Realparkplatz)

Verkehrsteilnehmer Vorfahrt (z.B. Rosenwall)

 

 

Auch der grüne Pfeil sorgt immer wieder für Verunsicherung, ist er neben der Ampel angebracht, kann man bis zur Haltelinie vorfahren, halten und dann rechts abbiegen. Ist aber der grüne Pfeil in die Ampelanlage integriert, muss man bei Aufleuchten des grünen Pfeils abbiegen.

                   

 

 

Den praktischen Teil haben die Fahrlehrer Udo Wittek und Jürgen Reichel übernommen , die mit je drei Probanden eine Fahrt durch Wolfenbüttel und die nähere Umgebung durchgeführt haben. Hierbei wurden den Teilnehmern Routine und sicheres Fahren bescheinigt.

 

Der Verkehrssicherheitstrainer Jürgen Wittkowski ist mit jedem Autofahrer/in die Sicherheitsaspekte im eigenen Auto durchgegangen. Es stellte sich heraus, dass fast überall nachgebessert werden musste.

                                                                                  

                                                            

 

Man sollte den Sitz so hoch wie möglich stellen, da Hindernisse dann eher ( mind.1 m) erkannt werden, eventuell das Lenkrad für die Beinfreiheit verstellen.

Die Kopfstütze sollte mit dem Kopf abschließen. Die Lehne so positioniert sein, dass man mit leicht angewinkelten Armen den höchsten Punkt des Lenkrads erreicht.

Ein wichtiger, vielleicht sogar lebenswichtiger Hinweis: die Haltegurte der Rückbank sollten immer angeschnallt sein, um bei einem Aufprall die Ladung des Kofferraums aufzuhalten,denn ein 10kg schweres Gepäckstück kann durch die Beschleunigung bis zu 1t Gewicht ausmachen, deshalbmöglichst auch die Ladung sichern.

           

 

Um bei Gefahr eine Voll- bzw. "Schlagbremsung" durchzuführen sollte die Sitzentfernung so eingestellt sein, dass man mit leicht angewinkelten Beinen die Bremse durchtreten werden kann.

 

Diese wurde dann von allen Teilnehmern mehrfach durchgeführt.

Gar nicht so einfach, die Bremse mit voller Kraft zu betätigen und dann noch einem gedachten Hindernis auszuweichen. Nach ein wenig Übung haben es alle- auch die Ältesten geschafft.

 

Zum Abschluss erhielt jeder Teilnehmer/ jedeTeilnehmerin ein Zertifikat, das die erfolgreiche Bewältigung des Verkehrssicherheitstrainings bescheinigte.

          

Sollten auch Sie an diesem Verkehrssicherheitstraining interessiert sein, wenden Sie sich bitte an die Verkehrswacht Wolfenbüttel, die Ihnen die nächsten Termine nennen kann.

Gleichzeitig empfehlen wir Ihnen unser Video, das den Ablauf des Kursus noch eingehender schildert.

 

Fotos: Maren Pradhan, Detlef Puchert und Karin Maass     Text Karin Maass                                           

 

 

Zuletzt geändert am: 05.07.2016 um 14:57

Zurück