K
P
Aktuelle Berichte

Kulturvermittlungspreis der Stadt Wolfenbüttel

Veröffentlicht von Detlef Puchert (puchert) am 19.01.2018
Aktuelle Berichte >>

Lebendige Demokratie plus viel ehrenamtliches Engagement wurde somit gewürdigt.


Bewerben konnte sich hierzu ein jeder der mit Kulturprojekten, z.B. aus den Bereichen der Musik, des Theaters, Tanz, Malerei, Bildhauerei, Fotos und Medien, Städtepartnerschaften aber auch mit der Aufarbeitung historischer Eckdaten der Stadt und des Landkreises hervorgetan hat. Dieses auch an andere weiter vermittelt und für soziale Teilhabe aller sorgt. Wer sich beworben hatte und nominiert wurde, konnte dies durch eine liebevolle Stelltafel im Foyer des Theaters darstellen. So konnten unter anderen sich

das AHA Erlebnismuseum                                                und ein Einzelkämpfer

                  

präsentieren                                                                      der sich mit Comics zeichnen hauptsächlich an Kinder

                                                                                                        wendet nominieren

 

 

Aber auch das Gärtnermuseum war                                 und wiederum ein Einzelkämpfer             

mit der Aufarbeitung historischer Eckdaten über               der sich mit sichtbaren und unsichtbaren beschäftigte

ehemaligen Gartenbaubetriebe der Stadt vertreten.         und durch die Zeitungen schon Furore machte,

                                                                                          war dabei.

 

Dem gegenüber steht dann das Riesenaufgebot an Ehrenamtlichen, die sich für das Summertimefestival der Stadt jedes Jahr aufs Neue engagieren und besonders die Herzen der jungen Wolfenbütteler höher schlagen lassen

und damit auch einer der drei Preisträger geworden sind.

 

Die Jazzinitiative Wolfenbüttel e.v., allen Wolfenbüttelern wohlbekannt 

bekam den Publikumspreis verliehen.

 

Die Kulturinitiative Tonart e.V war ebenfalls nominiert

und mit einer Stellwand vertreten, die das Prinzenpalais (das ja weiterhin durch den Denkmalschutz und Spenden liebevoll saniert werden soll) und seine Aktivitäten darstellte.

 

An manchen Stellwänden waren auch die Initiatoren anwesend, so das nachgefragt werden konnte. 

Die Braunschweiger Landschaften e.V.                                   eine Schülergruppe beschäftigte sich mit Aufarbeitung über

                 

beteiligte sich Vorträgen, Rundgängen, Fahrradtouren,          die KZ-Außenstelle Schandelah

Lesungen und Musik zum Thema "Vom Herzogtor bis
zum
Augusttor"

 

Eine Fotoprojektgruppe, sah Wolfenbüttel                           Das Salawo war mit ihrer Frauengruppe, die durch Malerei

            

einmal anders.                                                                     und Bildhauerei ihre Kriegs- und Fluchterlebniss

                                                                                            verarbeiten sollen vertreten. Sie haben Ausstellungen

                                                                                            organisiert und ein Rezeptbuch mit Bildern erstellt .

 

Der Kunstverein Wolfenbüttel e.V., ist durch seine Projekten mit Schülern außerhalb der Schule ebenfalls einer der drei Preisträger des Kulturvermittlungspreises geworden.

 

und last but not least zwei Männer ganz groß, Carsten Schrader und Martin Schuppe mit  dem -on air enterainment-, wurden mit ihrer -late night show- zur Aufarbeitung lokaler Themen ebenfalls Preisträger

 

Überreicht wurden die Preise von Bürgermeister Pink, der auch die Begrüßungsworte sprach, die schon in den Zeitungen gewürdigt wurden.

Die Preisträger, bzw. ihre Stellvertreter einschließlich der Beteiligten an der Preisverleihung auf einen Blick

Die Laudatio übernahm der Juryvorsitzende Dr. Wolfgang Schneider Institut für Kulturpolitik Uni Hildesheim

 

Warum haben wir uns eigentlich als Seniorenredaktion der Stadt nicht ebenfalls beworben?

Müssen wir wegen der vielen Arbeit wohl vergessen haben.

 

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am: 20.03.2019 um 21:29

Zurück